THW-Iserlohn

Neuigkeiten NEUIGKEITEN

“Orten und Retten” Übungswochenende in Winterberg

21 April 2018 – 9:42

Unter diesem Motto stand die diesjährige Gemeinschaftsübung des THW Iserlohn und der Reservistenkameradschaft Iserlohn in Winterberg.

13.04.2018: Freitagabend gegen 18 Uhr sind die Helfer mit einem MTW und dem GKW + Wechselbrücke mit EGS nach Winterberg aufgebrochen. Nach der Ankunft gab es eine kurze Ansprache zur Begrüßung. Der Abend hat beim Zusammensitzen und Grillen geendet.

14.04.2018: Nach dem Frühstück gab es eine Einweisung in die nachfolgende Übung:

Szenario: In einem Waldstück oberhalb einer Landstraße hat eine Person Hilferufe vernommen. Das THW und die RK Iserlohn müssen diesen Einsatz übernehmen, da die örtlichen Einsatzorganisationen anderweitig eingebunden sind.

Die Übungsgruppe verlegte von der Unterkunft in Winterberg zum Übungsgelände. Vor Ort galt es dann ein am Hang liegendes Waldstück großflächig abzusuchen. 2 Meter nebeneinanderstehend durchlief man den Wald und fand im hinteren Stück eine junge verwundete Frau. Die Erstversorgung übernahm ein Rettungssanitäter der RK. Mit Hilfe eines Schleifkorbs konnte die verletzte Frau aus dem Gefahrenbereich gerettet werden.

Nach dem Mittagessen stand Teil 2 der Übung an. An einer steil abfallenden Schlucht musste eine weitere, verunfallte Person gerettet werden. Hierzu ist das EGS (Einsatz Gerüst System) zum Einsatz gekommen, um Rettungskräfte in die Schlucht abseilen zu können. Dieses ist unter Anleitung vom THW von den Reservisten aufgebaut worden. Das Opfer war in diesem Fall eine mit Gewichten beschwerte Rettungspuppe.

Nach erfolgreicher Beendigung der Übung begann der Abbau mit anschließendem Rückmarsch zur Unterkunft.

15.04.2018: Das gemeinsame Frühstück war dann der Abschluss des Übungswochenendes. Es sind noch die restlichen Materialen verlastet worden und dann hat man sich auf den Rückweg begeben. 

 

(BOEH)


Auch die Routine muss geübt werden!

18 February 2018 – 10:43

 

THW Kraftfahrerbelehrung 2018

Fast jeder im Ortsverband hat einen Führerschein. Sei es für PKW, LKW oder auch Sondermaschinen. Diese Fahrzeuge werden fast täglich im privaten Gebrauch genutzt. Doch auch die Routine muss man üben und so fand unter der Leitung des Kraftfahrerausbilders Jürgen Nußpickel eine Kraftfahrerbelehrung statt. Eine Kolonnenfahrt stand an.

Begonnen hat alles mit der Abfahrtskontrolle an den KFZ. Hierzu gibt es die Gedankenbrücke “WOLKE” (W=Wasser, O=Oel, L=Luft, K=Kraftstoff, E=Elektrik). Vom Ortsverband ging es in der Kolonne quer durch den Kreis. Bei zwei technischen Halten ist nochmals “WOLKE” kontrolliert worden.

Auf einer Freifläche nahe des Sauerlandparks, wurden fahrzeugspezifische Manöver trainiert.  Neben dem Ein- und Ausparken mit und ohne Spiegel und dem Wenden in einem Karree, ist das Auf- und Abbrücken geübt worden. Dies ist unerlässlich, da der Ortsverband Iserlohn über Wechselbrücken als Einsatzoption verfügt. Auch das Rückwärts Einparken mit nicht gut sichtbaren Anhängern, wie dem Lichtmast der Fachgruppe  Bel. A, gehörte dazu. Um für jede Witterung vorbereitet zu sein, muss auch das anbringen der Schneeketten für den Ernstfall sitzen. Für diese Übung ist der GKW I genutzt worden. Die richtige Warnehmung im Fahrzeug ist sehr wichtig, vor allem in unübersichtlichen LKW´s muss man stehts die Fahrbahn und die Umgebung im Auge behalten. Dies wurde mit einem Pylonenpakour dargestellt.

(BOEH)


Schon gelesen? “THW Fahrzeug-News”

18 February 2018 – 9:26

In der Ausgabe 4 von 2017, der THW Fahrzeugnews, ist der OV Iserlohn vertreten und stellt sich vor.

Viel Spaß beim lesen!


Jahresempfang 2018

20 January 2018 – 16:19

Wie jeden dritten Samstag im Januar findet die Jahresdienstbesprechung des THW Iserlohn statt. Unter den Gästen befanden sich Frau Dagmar Freitag MdB, Herr Thorsten Schick (stellv. Bürgermeister Iserlohn), Herr Michael Zihn von der Feuerwehr Iserlohn und Herr Frank Böckemann von der Feuerwehr Hemer. Den Worten des Ortsbeauftragten Götz Wege lauschend, ging es um den Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2017 und anstehende Punkte im Jahr 2018. Nach dem zweistündigen Vortrag gab es am Mittag dann die traditionelle Erbsensuppe. Wieder konnten auch einige Helfer Ehrungen entgegen nehmen.

So erhielt Vincent Biastoch eine Urkunde zum 10 jährigen Jubiläum.

Jens Klein und Patrick Schlifka sind zu offiziellen Helfern des HCP NRW (High capacity pumping Nordrhein Westfalen) berufen worden.

Ein besonderer Punkt 2017 war die Schulung von Helfern für die CBRN Einheit NRW. Folgende Berufungen konnten durchgeführt werden:

– Jonas Thiemann zum CBRN Helfer

– Christof Rosinski zum CBRN Helfer

– Jürgen Nußpickel Berufung zum Abschnittsleiter CBRN

– Götz Wege zum technischen Berater CBRN

– Oliver Ruschmeier zum AGT Betreuer CBRN

(chemische (C), biologische (B), radiologische (R) und nukleare (N) Gefahrstoffe. CBRN -Gefahrstoffe können gas- oder dampfförmig, als Aerosole, flüssig oder fest auftreten)

(BOEH)

 

 


EINSATZ // Sturmschäden beseitigen “Sturm Frederike”

18 January 2018 – 16:16

Der Wintersturm “Frederike” wütete über der Mitte Deutschlands. Dies war der heftigste Sturm mit Orkanböen seit dem Sturm “Kyrill” vor 11 Jahren.

 Das THW aus Iserlohn befand sich am 18.01.2018 mit zwei Bergungsgruppen im Einsatz. Im Raum Iserlohn kam es zu über 100 Einsatzmeldungen der Feuewehr, sodass diese das THW zur Unterstützung holten. Viele Bäume sind dem Wind zum Opfer gefallen. Diese versperrten Straßen, Wege. Auch Gebäude waren betroffen.

Um die Helfer in der Nacht nicht zu gefärden, ist der Einsatz am Abend unterbrochen worden. Am nächsten Morgen sind die aufräumarbeiten wieder aufgenommen worden. (BEOH)