THW-Iserlohn

Neuigkeiten NEUIGKEITEN

EINSATZ // WP in Düren 2.0

17 December 2018 – 6:28

Auch zur Weihnachtszeit kann es jeder Zeit für die Helfer in den Einsatz gehen. So passierte es auch am späten Sonntagabend um 23 Uhr. (16.12.2018).

Bereits im Juni waren mehrere THW Einheiten an dieser Einsatzstelle vor Ort (hier klicken).

Grund des plötzlichen Einsatzes, war es, das das provisorisch installierte Hebewerk vom Abwasserkanal verstopft war. Zwei weitere Fachgruppen W/P waren bereits vor Ort um die angestauten Mengen abzupumpen. Um ein Uberlaufen zu verhindern, musste das THW aus Iserlohn eingreifen.

Da auch Teile einen Regenwassersystems in diesem Hauptschacht abgeleitet wurden, liefen die Pumpen zeitweise an deren Belastungsgrenzen. Auch der Einsatzort selbst war schwierig. Durch die enge Bebauung der Baustelle, gab es Probleme, das Material Fachgerecht zu positionieren.

Nach einerthalb Tagen war die Verstopfung bereinigt und die Fachgruppen konnten den Rückbau antreten.

 

Wir bedanken uns für das Arangement der Helfer, die immer für das Technische Hilfswerk da sind!

 


Funkbetriebsübung 2018

25 November 2018 – 18:36

In diesem Jahr richtete der THW Ortsverband Balve wieder eine große Funkbetriebsübung im Märkischen- und Hochsauerlandkreis aus.

Auch einige Helfer des THW Iserlohn nahmen mit drei Großfahrzeugen an der Übung teil. Das Koordinieren und Navigieren auch ohne Internet und technischer Hilfe ist für viele fast unmöglich geworden.  Für jeden THW Helfer ist es eine Notwendigkeit, sich auch hier richtig helfen zu können. Daher wird das lesen von Karten und Planzeigern immer wieder besprochen und trainiert.

(Boeh)


Übung // CBRN Einheit NRW im Chemiepark Marl

15 November 2018 – 20:54

Unter CBRN-Gefahren versteht man den Schutz vor den Auswirkungen von chemischen (C), biologischen (B) sowie radiologischen (R) und nuklearen (N) Gefahren.

 

Am 10.11.2018 fand in einem stillgelegten Kraftwerk des Chemieparks Marl eine große CBRN Übung statt. Zusammen mit der Werksfeuerwehr würde der Ernstfall trainiert.

Szenario: In einem Gebäudeteil eines Kraftwerks kam es zu einem Unfall mit mehreren vermissten Personen. 

Übung: Die Kolonne ankommender Einheiten des THW begann damit, die Erkundung und Rettung vorzubereiten. Hierzu wurde alles entladen, um die Bekleidungszelte und den Führungsstand aufzubauen. Schnell konnte nach der Einkleidung ein erster zwei Mann AGT Trupp sich einen Weg in das Gebäude bahnen und den Bereich erkunden. Nach deren Bericht, folgten zweier Trupps mit CRS Anzügen, um eine entdeckte Gefahrenstelle abzudichten. Parallell begann bereits die Suche nach den Vermissten. Schon nach kurzer Zeit konnten die Personen lokalisiert und geborgen werden.

Die aus dem Gebäude rückkehrenden und kontaminierten Einheiten wurden von einem Dekon P Team der Werksfeuerwehr in Empfang genommen. Sie durchliefen das komplette Reinigen und Entkleiden, damit alle Gefahrstoffe entfernt oder separiert werden konnten.

Nach Beendigung der Übung lud die Werksfeuerwehr alle Kameradinnen und Kameraden zum Mittagessen ins Gerätehaus ein.

Mit einem kleinen Gastgeschenk für die Werksfeuerwehr bedankte sich der hinzugekommene Geschäftsführer des Kreises Dortmund.

(Boeh)


Seuchenschutzübung des Märkischen Kreises

26 September 2018 – 18:05

Am 22. September fand in der Liegenschaft des THW Iserlohn eine Seuchenschutzübung statt. Unter den Augen des Veterinäramtes Märkischer Kreis, der unteren Jagdbehörde, den Schätzern der Landwirtschaftskammer und dem Kreisbrandmeister der Feuerwehr ist die Übung abgehalten worden.

Folgende Einheiten waren involviert:

– Feuerwehr Hemer mit der “Dekon P Einheit”

– THW Iserlohn “Seuchenschleuse für Fahrzeuge” und Mitglieder der “CBRN Einheit Nordrhein Westfalen”

– Mitglieder anderer THW Ortsverbände der “CBRN Einheit Nordrhein Westfalen”

 

Ablauf der Übung:

  1. theoretische Einweisung in die Funktion und die Einsatzmöglichkeiten der Seuchenschleuse
  2. praktische Einweisung in den Aufbau
  3. Verlegung zum eigentlichen “Übungsort”
  4. praktischer lehrmethodischer Aufbau der Schleuse und der Dekon P
  5. Mittagessen
  6. Rückbau und Verlastung

(BOEH)

 

 


Hohensyburger Dreiecksfahrt-Motorradfest 2018 des MC Sauerland mit Zwischenstop beim THW Iserlohn

18 September 2018 – 17:35

Zum 37. Mal fuhren die Freunde des MC Sauerland e.V. nach Volmarstein und bereiteten dort den Kindern und Jugendlichen mit dem Hohensyburger Dreiecksfahrt einen Tag voller Spaß. Der Zwischenstop beim THW in Iserlohn ist hierbei Ehrensache.

Für jeden Helfer des THW ist es eine Freude dabei sein zu dürfen. So wurde bereits morgens fleißig aufgebaut und vorbereitet. Pünktlich gegen 11 Uhr rollten dann die ersten Motorradgespanne mit den Kindern auf den Hof. Neben verschiedenen Spielen und leckerem Essen vom Grill, gab es sich viel zu erzählen und auszutauschen. Auch die berühmte Mini Olympiade war Teil des Besuches. Diese wurde ganz klar von den Kids gewonnen. Es folgte die THW Jugend und der Motorradclub MC Sauerland e.V. am Ende.

Auch das Wetter spielte mit milden Temperaturen und Sonnenschein mit.

Für alle war es ein gelungener Tag.

(BOEH)