THW-Iserlohn

ÖGA Stromversorgung

Die Fachgruppe ÖGA Stromversorgung ist das mobile Elektrizitätswerk des THW. Mit ihrer Netzersatzanlage springt sie ein, wenn vorübergehend größerer Energiebedarf abzudecken ist. Ihr Tätigkeitsfeld reicht bis zum Übergabepunkt des Energieversorgers, denn dort beginnt das Aufgabenfeld der Infrastrukturgruppe. Über die Stromerzeugung und -einspeisung hinaus sind die Spezialisten dieser Fachgruppe in der Lage, zur Unterstützung von Energieversorgungsunternehmen Reparaturen im Niederspannungsbereich vorzunehmen.

Die Fachgruppe verfügt über umfangreiches Leitungs- und Verteilermaterial für den Einsatz der Netzersatzanlage, ferner Spezialwerkzeug, Prüf- und Messgeräte für Arbeiten an Niederspannungsnetzen oder -anlagen und verschiedene Hilfs- und Sicherungsgeräte.

Charakteristisches Gerät Energieverteilersatz und Kabel Baustromverteiler Werkstattausstattung Kabel /Freileitung Werkzeugausstattung Elektriker Werkzeugausstattung Kabelmonteur Mess- und Prüfgeräteausstattung Flutlichtleuchten-Satz

Fahrzeuge:

– MAN Wechselbrückenfahrzeug

– Stromerzeuger ab 100 kVA, 230 V/ 400 V, 50 Hz, auf 2-Achs-Anhänger  Wechselpritschenanhänger / Wechselbrückenkoffer

– Hubsteiger/Lichtmast auf 1-Achs-Anhänger / Höhe 8 Meter / 9x 1000W Halogenstrahler

Projekte:

Im Rahmen der Instandhaltung und der Opitmierung wurde über das Frühjahr 2016 das NEA Aggregat
der örtlichen Gefahrenabwehr Strom (ÖGA Strom) zu großen Teilen demontiert, gewartet und neu aufgebaut.
Das 100 KVA Aggregat, welches sich in einem Container befindet, hat einen neuen Kraftstofftank bekommen.
Die Versorgungsleitungen sind gewechselt worden. Ebenso ist die Infrastruktur umgebaut und erneuert worden.
Der Container wurde räumlich neu aufgeteilt. So sind Kapazitäten entstanden, welche nun für die Lagerung des ÖGA Material verwendet werden.

Derzeit befindet sich der Umbau in den letzten Zügen. Das Aggregat ist bereits seit Juli 2016 wieder Einsatzbereit.