THW Kraftfahrerbelehrung 2018

Fast jeder im Ortsverband hat einen Führerschein. Sei es für PKW, LKW oder auch Sondermaschinen. Diese Fahrzeuge werden fast täglich im privaten Gebrauch genutzt. Doch auch die Routine muss man üben und so fand unter der Leitung des Kraftfahrerausbilders Jürgen Nußpickel eine Kraftfahrerbelehrung statt. Eine Kolonnenfahrt stand an.

Begonnen hat alles mit der Abfahrtskontrolle an den KFZ. Hierzu gibt es die Gedankenbrücke “WOLKE” (W=Wasser, O=Oel, L=Luft, K=Kraftstoff, E=Elektrik). Vom Ortsverband ging es in der Kolonne quer durch den Kreis. Bei zwei technischen Halten ist nochmals “WOLKE” kontrolliert worden.

Auf einer Freifläche nahe des Sauerlandparks, wurden fahrzeugspezifische Manöver trainiert.  Neben dem Ein- und Ausparken mit und ohne Spiegel und dem Wenden in einem Karree, ist das Auf- und Abbrücken geübt worden. Dies ist unerlässlich, da der Ortsverband Iserlohn über Wechselbrücken als Einsatzoption verfügt. Auch das Rückwärts Einparken mit nicht gut sichtbaren Anhängern, wie dem Lichtmast der Fachgruppe  Bel. A, gehörte dazu. Um für jede Witterung vorbereitet zu sein, muss auch das anbringen der Schneeketten für den Ernstfall sitzen. Für diese Übung ist der GKW I genutzt worden. Die richtige Warnehmung im Fahrzeug ist sehr wichtig, vor allem in unübersichtlichen LKW´s muss man stehts die Fahrbahn und die Umgebung im Auge behalten. Dies wurde mit einem Pylonenpakour dargestellt.

(BOEH)