Auch zur Weihnachtszeit kann es jeder Zeit für die Helfer in den Einsatz gehen. So passierte es auch am späten Sonntagabend um 23 Uhr. (16.12.2018).

Bereits im Juni waren mehrere THW Einheiten an dieser Einsatzstelle vor Ort (hier klicken).

Grund des plötzlichen Einsatzes, war es, das das provisorisch installierte Hebewerk vom Abwasserkanal verstopft war. Zwei weitere Fachgruppen W/P waren bereits vor Ort um die angestauten Mengen abzupumpen. Um ein Uberlaufen zu verhindern, musste das THW aus Iserlohn eingreifen.

Da auch Teile einen Regenwassersystems in diesem Hauptschacht abgeleitet wurden, liefen die Pumpen zeitweise an deren Belastungsgrenzen. Auch der Einsatzort selbst war schwierig. Durch die enge Bebauung der Baustelle, gab es Probleme, das Material Fachgerecht zu positionieren.

Nach einerthalb Tagen war die Verstopfung bereinigt und die Fachgruppen konnten den Rückbau antreten.

 

Wir bedanken uns für das Arangement der Helfer, die immer für das Technische Hilfswerk da sind!