THW-Iserlohn

Archiv ‘Einsatz’

EINSATZ // Unwetter in Wuppertal

Wednesday, 30. May 2018

Die Fachgruppe W/P des Ortsverbandes wurde am Mittwochmorgen, den 30.04.2018, zur Unterstützung angefordert. Im Stadtgebiet von Wuppertal hatte Starkregen am Abend zuvor viele Bereiche unter Wasser gesetzt. Straßenzüge und Keller standen stundenlang unter Wasser.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Großpumpe auf Grund des geringen Wasserstandes in den Straßen und Kellern nicht eingesetzt werden konnte. So übernahm die Fachgruppe W/P Tauchpumpen und Material des Ortsverbandes Wuppertal und unterstützte die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des THW beim abarbeiten der Einsatzstellen.

Am Abend konnten die Helfer wieder in den Ortsverband in Iserlohn einrücken.

(BOEH)




EINSATZ // THW Iserlohn unterstützt beim Abpumpen eines Abwasserkanals

Friday, 11. May 2018

Am späten Montagabend ist die Fachgruppe W/P des Ortsverbandes Iserlohn in den Einsatz gerufen worden.

Lage: In der Stadt Düren hat sich ein großes Loch auf einer Kreuzung gebildet. Dieses ist durch eine Unterspülung des defekten Abwasserkanals entstanden, welcher unter dieser Straße fließt. Um ein weiteres Unterspülen zu verhindern, wurde oberhalb eine Kanalblase gesetzt. Somit ist der Abwasserkanal verschlossen. Die Aufgabe des THW ist es seit dem, das sich anstauenden Abwasser um das defekte Kanalstück herum abzupumpen.

Als das THW aus Iserlohn an der Einsatzstelle ankam, waren bereits 5 Fachgruppen W/P aus dem Umkreis im Einsatz. Die Iserlohner Großpumpe diente in erster Funktion als Back-up unterhalb der Kanalblase, falls diese undicht werden sollte. Sowohl die Saugschläuche, als auch die Druckschläuche sind vorbereitet worden, um ein schnelles Eingreifen zu ermöglichen.

Ein holländischen Unternehmen war mit großen Elektropumpen angereist und hatten begonnen eine Festverrohrung um die Schadstelle herum aufzubauen. Parallel benötigten diese eine Ansaugmöglichkeit. So mussten zwei W/P Einheiten deren Saugstelle räumen.

Die ankommenden Abwassermenge hätten die restlichen 3 Pumpen nicht bewältigen können und so baute auch die Fachgruppe W/P aus Iserlohn ihre Pumpe am Ende des Straßenzuges auf. Der Pegel konnte nun reguliert werden und so das Einsetzen der holländischen Elektropumpen beginnen.

Mittwochnachmittag hat die Übernahme der Elektropumpen geklappt und die THW Pumpen konnten gespült und abgebaut werden. Hierzu sind extra zusätzliche Bergungsgruppen angefordert worden, um zu unterstützen.

Der Einsatz konnte für das THW aus Iserlohn am Donnerstagmorgen gegen halb 3 beendet werden.

 

Im Einsatz waren:

– DIA Großpumpe + Schlauchmaterial

– 7t Mil Großfahrzeug W/P

– MTW OV

– 8 Fachhelfer

(BOEH)

 




EINSATZ // Sturmschäden beseitigen “Sturm Frederike”

Thursday, 18. January 2018

Der Wintersturm “Frederike” wütete über der Mitte Deutschlands. Dies war der heftigste Sturm mit Orkanböen seit dem Sturm “Kyrill” vor 11 Jahren.

 Das THW aus Iserlohn befand sich am 18.01.2018 mit zwei Bergungsgruppen im Einsatz. Im Raum Iserlohn kam es zu über 100 Einsatzmeldungen der Feuewehr, sodass diese das THW zur Unterstützung holten. Viele Bäume sind dem Wind zum Opfer gefallen. Diese versperrten Straßen, Wege. Auch Gebäude waren betroffen.

Um die Helfer in der Nacht nicht zu gefärden, ist der Einsatz am Abend unterbrochen worden. Am nächsten Morgen sind die aufräumarbeiten wieder aufgenommen worden. (BEOH)

 




Arbeit im Doppelpack 2

Monday, 04. September 2017

Beleuchtungsübung: Ausleuchten bei jeder Witterung!

Neben dem Brückenfest in Letmathe fand Nahe des Sauerlandparks in Hemer am selben Wochenende eine Beleuchtungsübung des THW Iserlohn statt.

Hierzu kam die Fachgruppe Beleuchtung zum Einsatz. Der Bereich des angrenzenden Naturschutzgebietes ist ohne Infrastruktur. Um bei zukünfitgen Einsätzen sichere Arbeitsbereiche für die Fachgruppen auszuleuchten,  wurden der Lichtmast, der ÖGA Lichtmast, sowie der Lichtmast mit dem NEA 40 KVA auf den Wegen positioniert. Die Flächendeckende Beleuchtung einer langen Strecke, sowie der gezielte Ausleuchtung von Flächen konnte trainiert werden.

Auch auf Wetteränderungen mussten sich die Helfer einstellen. Am Anfang regnete es noch leicht. Mit Einbruch der Dunkelheit zog plötzlich stellenweise dichter Nebel auf.

Beteiligt waren:

– MTW Zugtrupp

– MTW OV Stab

– MZKW Bergung 2 mit 40 KVA NEA und Lichtmast

– GKW Bergung 1 mit ÖGA Hubsteiger/Lichtmast

– MLW Beleuchtung A mit Lichtmast

– 15 Helfer/innen

(BOEH)




Fluchtwegausleuchtung für die Kirmes

Thursday, 20. July 2017

Auf der Letmather Kiliankirmes geht es jedes Jahr groß her. Um den Besuchern einen sicheren Aufenthalt zu gewährleisten, wurde das THW aus Iserlohn von den Behörden beauftragt, die Flucht- und Rettungswege mit einer Notbeleuchtung zu versehen und diese zu betreuen. Neben dem Lichtmast auf dem Neumarkt Platz, gab es an mehreren Stichstraßen und an dem Erste Hilfe Platz des Rettungsdienstes noch THW Helfer mit Beleuchtungsstativen und Aggregaten.

(BOEH)