THW-Iserlohn

Archiv ‘Einheiten’

Jahresdienstbesprechung 2019

Tuesday, 22. January 2019

Zur Jahresdienstbesprechung, und damit zum Jahresauftakt 2019, lud der Ortsbeauftragte Götz Wege am Samstag den 19.01.2019 in die Unterkunft des Iserlohner THW’s.

In Anwesenheit des Geschäftsführers der Geschäftsstelle Dortmund, Kollegen der Feuerwehr und mehreren lokalen Politikern, wurden zunächst einige Helfer für ihre langjährige Mitarbeit im THW geehrt. Im Anschluß an die Ehrungen gab der OB einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Für das neue Jahr gibt es ebenfalls wieder zahlreiche Aufgaben, welche es zu erfüllen gilt.

Mit der alljährlichen Sitzung der Helfervereinigung und dem traditionellen Erbsensuppe-Essen endete schließlich der Auftakt des Jahres 2019

(BOEH)




Start ins Jahr 2019: Winterleuchten Westfalenpark

Monday, 14. January 2019

Um das Winterleuchten im Westfalenpark angemessen zu Beenden, fand auch in diesem Jahr wieder ein Feuerwerk statt. Da zu solchen Veranstaltungen große Menschenmassen erwartet werden, ist ein Sicherheitskonzept unerlässlich.

Hierbei kam das THW mit der Fachgruppe Beleuchtung ins Spiel. Zusammen mit dem Ortsverband Dortmund leuchtete der Ortsverband Iserlohn die Rettungs- und Fluchtwege aus.

(BOEH)




EINSATZ // WP in Düren 2.0

Monday, 17. December 2018

Auch zur Weihnachtszeit kann es jeder Zeit für die Helfer in den Einsatz gehen. So passierte es auch am späten Sonntagabend um 23 Uhr. (16.12.2018).

Bereits im Juni waren mehrere THW Einheiten an dieser Einsatzstelle vor Ort (hier klicken).

Grund des plötzlichen Einsatzes, war es, das das provisorisch installierte Hebewerk vom Abwasserkanal verstopft war. Zwei weitere Fachgruppen W/P waren bereits vor Ort um die angestauten Mengen abzupumpen. Um ein Uberlaufen zu verhindern, musste das THW aus Iserlohn eingreifen.

Da auch Teile einen Regenwassersystems in diesem Hauptschacht abgeleitet wurden, liefen die Pumpen zeitweise an deren Belastungsgrenzen. Auch der Einsatzort selbst war schwierig. Durch die enge Bebauung der Baustelle, gab es Probleme, das Material Fachgerecht zu positionieren.

Nach einerthalb Tagen war die Verstopfung bereinigt und die Fachgruppen konnten den Rückbau antreten.

 

Wir bedanken uns für das Arangement der Helfer, die immer für das Technische Hilfswerk da sind!

 




Funkbetriebsübung 2018

Sunday, 25. November 2018

In diesem Jahr richtete der THW Ortsverband Balve wieder eine große Funkbetriebsübung im Märkischen- und Hochsauerlandkreis aus.

Auch einige Helfer des THW Iserlohn nahmen mit drei Großfahrzeugen an der Übung teil. Das Koordinieren und Navigieren auch ohne Internet und technischer Hilfe ist für viele fast unmöglich geworden.  Für jeden THW Helfer ist es eine Notwendigkeit, sich auch hier richtig helfen zu können. Daher wird das lesen von Karten und Planzeigern immer wieder besprochen und trainiert.

(Boeh)




Übung // CBRN Einheit NRW im Chemiepark Marl

Thursday, 15. November 2018

Unter CBRN-Gefahren versteht man den Schutz vor den Auswirkungen von chemischen (C), biologischen (B) sowie radiologischen (R) und nuklearen (N) Gefahren.

 

Am 10.11.2018 fand in einem stillgelegten Kraftwerk des Chemieparks Marl eine große CBRN Übung statt. Zusammen mit der Werksfeuerwehr würde der Ernstfall trainiert.

Szenario: In einem Gebäudeteil eines Kraftwerks kam es zu einem Unfall mit mehreren vermissten Personen. 

Übung: Die Kolonne ankommender Einheiten des THW begann damit, die Erkundung und Rettung vorzubereiten. Hierzu wurde alles entladen, um die Bekleidungszelte und den Führungsstand aufzubauen. Schnell konnte nach der Einkleidung ein erster zwei Mann AGT Trupp sich einen Weg in das Gebäude bahnen und den Bereich erkunden. Nach deren Bericht, folgten zweier Trupps mit CRS Anzügen, um eine entdeckte Gefahrenstelle abzudichten. Parallell begann bereits die Suche nach den Vermissten. Schon nach kurzer Zeit konnten die Personen lokalisiert und geborgen werden.

Die aus dem Gebäude rückkehrenden und kontaminierten Einheiten wurden von einem Dekon P Team der Werksfeuerwehr in Empfang genommen. Sie durchliefen das komplette Reinigen und Entkleiden, damit alle Gefahrstoffe entfernt oder separiert werden konnten.

Nach Beendigung der Übung lud die Werksfeuerwehr alle Kameradinnen und Kameraden zum Mittagessen ins Gerätehaus ein.

Mit einem kleinen Gastgeschenk für die Werksfeuerwehr bedankte sich der hinzugekommene Geschäftsführer des Kreises Dortmund.

(Boeh)