THW-Iserlohn

Archiv ‘Beleuchtung’

Start ins Jahr 2019: Winterleuchten Westfalenpark

Monday, 14. January 2019

Um das Winterleuchten im Westfalenpark angemessen zu Beenden, fand auch in diesem Jahr wieder ein Feuerwerk statt. Da zu solchen Veranstaltungen große Menschenmassen erwartet werden, ist ein Sicherheitskonzept unerlässlich.

Hierbei kam das THW mit der Fachgruppe Beleuchtung ins Spiel. Zusammen mit dem Ortsverband Dortmund leuchtete der Ortsverband Iserlohn die Rettungs- und Fluchtwege aus.

(BOEH)




Übung // CBRN Einheit NRW im Chemiepark Marl

Thursday, 15. November 2018

Unter CBRN-Gefahren versteht man den Schutz vor den Auswirkungen von chemischen (C), biologischen (B) sowie radiologischen (R) und nuklearen (N) Gefahren.

 

Am 10.11.2018 fand in einem stillgelegten Kraftwerk des Chemieparks Marl eine große CBRN Übung statt. Zusammen mit der Werksfeuerwehr würde der Ernstfall trainiert.

Szenario: In einem Gebäudeteil eines Kraftwerks kam es zu einem Unfall mit mehreren vermissten Personen. 

Übung: Die Kolonne ankommender Einheiten des THW begann damit, die Erkundung und Rettung vorzubereiten. Hierzu wurde alles entladen, um die Bekleidungszelte und den Führungsstand aufzubauen. Schnell konnte nach der Einkleidung ein erster zwei Mann AGT Trupp sich einen Weg in das Gebäude bahnen und den Bereich erkunden. Nach deren Bericht, folgten zweier Trupps mit CRS Anzügen, um eine entdeckte Gefahrenstelle abzudichten. Parallell begann bereits die Suche nach den Vermissten. Schon nach kurzer Zeit konnten die Personen lokalisiert und geborgen werden.

Die aus dem Gebäude rückkehrenden und kontaminierten Einheiten wurden von einem Dekon P Team der Werksfeuerwehr in Empfang genommen. Sie durchliefen das komplette Reinigen und Entkleiden, damit alle Gefahrstoffe entfernt oder separiert werden konnten.

Nach Beendigung der Übung lud die Werksfeuerwehr alle Kameradinnen und Kameraden zum Mittagessen ins Gerätehaus ein.

Mit einem kleinen Gastgeschenk für die Werksfeuerwehr bedankte sich der hinzugekommene Geschäftsführer des Kreises Dortmund.

(Boeh)




Event: Sicherheit durch Licht

Saturday, 01. September 2018

Am 1. und 2. September fanden im Sauerlandpark Veranstaltungen statt. Hier erweiterten die Helfer des  THW Iserlohn ihre Kenntnisse im Bereich der Beleuchtung. So wurde das korrekte Aufstellen und Ausrichten des Lichtmastes auf unebenem Gelände trainiert. Auch der richtige Umgang mit anderen Typen von Lichtmasten und Stativen konnte geprobt werden.

Um eine optimale Ausleuchtung eines Bereiches zur erzielen, empfiehlt es sich, den Lichtmast erhöht zu positionieren. Dies konnte hier sehr gut umgesetzt werden.

(BOEH)




Notbeleutung für die Kiliankirmes Letmathe

Sunday, 22. July 2018

Die Kiliankirmes ist ein fester Termin im Kalender des THW Iserlohn.

Um die Sicherheit der Gäste auf dem weiträumigen und unübersichtlichen Gelände auch bei einem großflächigen Stromausfall zu gewährleisten, baute die Fachgruppe Beleuchtung wieder an strategisch wichtigen Punkten Notbeleuchtung auf. Bei heißem und sonnigem Wetter gab es wärend der ganzen Zeit keine Zwischenfälle. Der Einsatz konnte montagmorgens beendet werden.

(BOEH)




EINSATZ // Beleuchtung bei Großbrand in Unna/Bönen

Saturday, 30. June 2018

Am Morgen des 30. Juni kam es auf dem Gelände eines Reststoffverwerters in Bönen zu einem Brand. Dieser breitete sich schnell aus und griff in kürzester Zeit auf den Großteil der Lagerhallen über. 

Bereits am selben Nachmittag waren über 200 Einsatzkräfte vor Ort, um die Flammen zu bekämpfen. Da diese aber immer wieder aufloderten und die Löscharbeiten durch die Lage kompliziert war, wurde das THW hinzugezogen. Zwei Fachgruppen Beleuchtung und eine Fachgruppe W/P sind angefordert worden. 

Die Beleuchtungsgruppe aus lserlohn machte sich gegen 21.15 Uhr auf den Weg zur Einsatzstelle. Vor Ort zeigte sich das ganze Ausmaß des Brandes sehr schnell. Der Lichtmast vom Ortsverband Iserlohn wurde an der Frontseite des Grundstücks positioniert, da dort die Feuerwehren ihre Drehleitern und Löschfahrzeuge aufgebaut hatten.

Auch von der Rückseite des Grundstücks ist mit einem zweiten Lichtmast aus dem Ortsverband Dortmund ausgeleuchtet worden. 

Die Großpumpe der Fachgruppe W/P aus dem Ortsverband Werne wurde zum umpumpen des Löschwassers in die brennenden Hallen genutzt. 

Ebenfalls wurde ein Baufachberater des THW Dortmund zu Rate gezogen. Der Zugtrupp aus dem Ortsverband Bergkamen übernahm die Koordinierung der THW Einsatzkräfte.

Der Einsatz zog sich durch die ganze Nacht. Bei aufgehender Sonne konnten die Lichtmasten rückgebaut werden und die Fachgruppen des THW abrücken.  

Die angrenzende Autobahn A2 war an diesem Tag und die darauffolgende Nacht wegen des dichten Rauches vollgesperrt.

Die Löscharbeiten dauerten weitere zwei Tage an.

(BOEH)