THW-Iserlohn

Archiv ‘Erste Bergung’

Einsatz // Haus abstützen nach LKW Unfall in Hennen

Thursday, 02. April 2020

Kein schlechter Aprilscherz, sondern ein realer Einsatz!

Gegen 22 Uhr sind die Helfer des THW Iserlohn zum Ortsteil Hennen alamiert worden.

Hier hatte ein LKW Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen eine Hauswand geprallt. Um das Gebäude zu stabilisieren und den LKW abtransportieren zu können wurde das Einsatz Gerüst System der Bergungsgruppe eingesetzt. Die Arbeiten sind erst gegen 6 Uhr am nächsten Morgen beendet geworden.

(BOEH)




THW Präsident Herrn Brömme zu Besuch beim THW Iserlohn

Sunday, 06. October 2019

“Am heutigen Sonntag, den 06.10.2019, dürfen die Helfer mit großer Freude den THW Präsidenten Herrn Brömme im Ortsverband Iserlohn begrüßen!”

Bereits auf dem Hof haben die Helfer Herrn Brömme erwartet. Nach einer herzlichen Begrüßung und einem Gruppenfoto ging es gleich rein in den großen Schulungsraum.

Bei leckerem Kuchen und Kaffee wurden Geschichten und Erfahrungen ausgetauscht. Einsätze, Übungen aber auch die Jugend waren nur einige Themen. Auch Fragen und Anregungen gab es viele. Eine Frage von Herrn Brömme war es, wie die einzelnen Helfer zum THW gekommen waren. Hier gab es die interessantesten Antworten zu hören.

Als Höhepunkt durfte eine Ehrung vorgenommen werden.

“Herr Joachim Obrikat ist 50 Jahre im Dienst der Humanität”

Auch das THW Iserlohn dankt dir, Joachim, für deine Leistung und Unterstützung!

Zum Schluss ging es noch einmal raus, um sich den Fahrzeug- und Gerätebestand anzuschauen. Dann reiste Herr Brömme mit dem Zug Richtung Dortmund ab.

Wir, das THW Iserlohn, bedanken uns für diesen schönen Nachmittag.

(BOEH Dehen)

 




Übung // Vermisste Person in verauchtem Gebäude

Friday, 24. May 2019

 

Am Abend des 18.Mai wurde das THW Iserlohn per Funkmeldeempfänger (FME) zu einen Einsatz gerufen.

Stichwort “Vermisste Person in verrauchtem Gebäude in Hennen”

Die erste und zweite Bergung machte sich sofort bereit und zusammen mit dem Zugtrupp rückte man, mit Blaulicht und Martinshorn, zu der Einsatzstelle aus.

Vor Ort wurde schnell klar, dass nur unter Atemschutz in das Gebäude vorgedrungen werden konnte. So bildeten sich sofort zweier AGT Trupps.

Bereitstehend meldete der erste Trupp sich beim Einheitsführer und wurden zur Erkundung losgeschickt. Schnell konnte die vermisste Person lokalisiert werden.

Im der zweiten Phase ist dann von einem weiteren AGT Trupp die Rettung durchgeführt worden.

Da die Übung in die Nacht hinein ging, baute parallel die Fachgruppe Beleuchtung den Lichtmast auf.

(BOEH)

 

 




EINSATZ// Kalthof-Iserlohn Gleise von umgestürzten Bäumen befreien

Monday, 04. March 2019

Am 4.3.2019 wütetete das Sturmtief “Bennet” auch im Märkischen Kreis. Bei Sturmböen bis zu 85 km/h, hielten dem Wind nicht alle Bäume stand. Auch die Gleise der Bahngesellschaft im Bereich von Kalthof nach Iserlohn waren betroffen.

Es waren Bäume auf das Gleisbett gestürzt. Der Regionalzug kam nicht rechtzeitig zum stehen und rammte diese Bäume. Mit Hilfe der Feuerwehr wurde der Zug befreit und konnte die Fahrt fortsetzen.

Da noch viel mehr Bäume zu kippen drohten, wurden um 9.42 Uhr die Funkmeldeempfänger (FME) des THW Iserlohn über die Leitstelle MK ausgelöst. Der Ortsverband liegt nahe des Bahnhofs in Kalthof, so war die Anfahrt sehr kurz und den Helfern die Umgebung gut bekannt.

In Kooperation mit Mitarbeitern der Bahngesellschaft sind alle Bäume und das Astwerk entfernt worden. Zusätzlich sind vom Wind angeschlagene Bäume mit gefällt worden. Dies musste gemacht werden, um eine erneute Sperrung der Bahnlinie zu verhindern.

Zur Kontrolle des Streckenabschnittes wurde am Ende ein Zug ohne Passagiere von Kalthof nach Iserlohn geschickt. Dieser passierte die Strecke ohne weitere Probleme.

Nach zweieinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

(BOEH)




Seuchenschutzübung des Märkischen Kreises

Wednesday, 26. September 2018

Am 22. September fand in der Liegenschaft des THW Iserlohn eine Seuchenschutzübung statt. Unter den Augen des Veterinäramtes Märkischer Kreis, der unteren Jagdbehörde, den Schätzern der Landwirtschaftskammer und dem Kreisbrandmeister der Feuerwehr ist die Übung abgehalten worden.

Folgende Einheiten waren involviert:

– Feuerwehr Hemer mit der “Dekon P Einheit”

– THW Iserlohn “Seuchenschleuse für Fahrzeuge” und Mitglieder der “CBRN Einheit Nordrhein Westfalen”

– Mitglieder anderer THW Ortsverbände der “CBRN Einheit Nordrhein Westfalen”

 

Ablauf der Übung:

  1. theoretische Einweisung in die Funktion und die Einsatzmöglichkeiten der Seuchenschleuse
  2. praktische Einweisung in den Aufbau
  3. Verlegung zum eigentlichen “Übungsort”
  4. praktischer lehrmethodischer Aufbau der Schleuse und der Dekon P
  5. Mittagessen
  6. Rückbau und Verlastung

(BOEH)