THW-Iserlohn

Neuigkeiten NEUIGKEITEN

Einsatz: Starkregen in Ennigerloh

30 July 2016 – 10:56

29.07.2016, Freitag Morgen 1:08 Uhr, die Funkmelder des Technischen Hilfswerks Iserlohn werden ausgelöst.
Im Landkreis Warendorf, im Städtchen Ennigerlohn, ist in der Nacht Starkregen mit bis zu 70L/qm niedergegangen. Viele Keller sind überflutet.
Auch die ansässige Industrie ist davon betroffen. Durch den Starkregen ist im Cementwerk im Norden von Ennigerloh die Abbaugrube teilweise geflutet worden.Um die Produktion nicht zu gefärden, musste das Wasser schnellstmöglich abgepumpt werden.
Es waren vier Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen vor Ort.
Das Verlegen der Druckschläuche gestaltete sich schwierig, da es einen Höhenunterschied von 25 Metern auf kurzer Strecke zu überwinden galt. Zudem mussten die Pumpen nacheinander aufgebaut werden, da der Platz anfangs nur sehr begrenzt vorhanden war.
Bereits nach 1  1/2 Stunden Aufbauzeit konte die Pumpe vom Ortsverband Iserlohn in Betrieb genommen werden. Kurz darauf folgenten die anderen Pumpen.
Dadurch, dass das Gewässer sehr flach abfallend war, mussten die Pumpen in regelmäßigen Abständen umgebaut und wieder tiefer ins Wasser geschoben werden.
Nach 10 Stunden Pumpzeit wurde auch die letzte Pumpe abgestellt und der Rückbau konnte beginnen.
Hierbei wurde das THW Iserlohn vom Kranfahrzeug aus dem OV Kamen-Bergkamen unterstützt.
Auch die Cementfabrik unterstützte den Abbau mit einem Radlader.

Vor Ort konnten die Einsatzfahrzeuge noch von Außen gereinigt werden.
Verpflegt wurden die Helfer durch das DRK.

Eingesetzte Einheiten:

- Zugtrupp Oelde
- W/P Iserlohn
- W/P Rheine
- W/P Werne
- ÖGA W/P Halver


Raus aus dem Alltag. Rein ins THW!

19 May 2016 – 11:47

Rein ins THW

Schau doch mal vorbei! Wir würden uns freuen!